Ich bin so verzweifelt

Ich sehe wir leben von einander weg

Und das tut mir weh

Das brennt tiefe Wunden in meine Seele

Alles was ich tue

Alles was ich jemals getan habe

Alles war falsch

Ich mache mir Vorwürfe

Und der Ausweg daraus ist nur noch die Klinge

Ich bin verliebt in dieses kleine Metallstück

Ich brauche es

Es fasziniert mich

Es hilft mir den Schmerz auf meiner Seele für einen Augenblick zu vergessen

Ich sehe wie mein Blut anfängt an meinem Arm herunter zu laufen und das tut gut

Ich fühle den Schmerz

Und es fühlt sich toll an

So erleichternd

So unbeschreiblich

So unbeschreiblich schön

Ich kann einfach nicht von ihr lassen

Von der Klinge

So sehr ich es auch versuche

Sie hilft mir

Wenn auch nur kurzzeitig

Für ein kleinen Moment

Doch es tut gut

Sehr gut

Es hilft mir nicht Gläser zu zerwerfen

Denn dabei kommen die Vergleiche hoch

Die Vergleiche mit dem in Scherben liegenden Glas und meiner Situation

Diese Vergleiche tun weh

So weh, dass es immer wieder auf das gleiche hinausläuft

Die Klinge

                       By Myself

22.11.06 22:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de